ÄSTHETIK – NATÜRLICH SCHÖNE ZÄHNE

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in unserer Praxis auf der „Ästhetischen Zahnheilkunde“. Sollte das nicht selbstverständlich sein? Schließlich wird kein Zahnarzt eine „unästhetische Zahnheilkunde“ anbieten! Was also ist das Besondere bei Q7 Zahnärzte Mannheim? Vielleicht ist es die Liebe zum Detail. Der Blick für den letzten Schliff, der Ihr Lächeln unvergleichlich schön macht. Um das zu erreichen, setzen wir bei Kronen, Inlays, Veneers und Brücken modernste Hightech Keramiken ein. Die Zahntechniker, mit denen wir zusammenarbeiten, sind wahre Meister: Wenn wir die Zahnfarbe bestimmen, verlassen wir uns nicht auf Messdaten und Fotos – wir schauen uns die Zahnsituation gemeinsam mit Ihnen vor dem Spiegel an und sind erst dann zufrieden, wenn Sie mit dem Ergebnis glücklich sind. Aber Ästhetik beginnt nicht erst bei der Behandlung. Schon bei der Beratung hören wir Ihnen genau zu: Was stört Sie am Aussehen Ihrer Zähne? Die Farbe? Kleine Fehlstellungen oder Lücken? Vielleicht auch ältere Kronen oder Inlays? Wir wollen mit Ihnen über Wünsche reden – und Sie wunschlos glücklich machen.

WESHALB KERAMIKEN?

Keramiken kommen den natürlichen Zähnen biologisch und ästhetisch am nächsten, denn Keramiken sind weiß, Licht kann in die Oberfläche eindringen und gespiegelt oder reflektiert werden. Bei Vollkeramik-Versorgung verzichtet man komplett auf den Unterbau aus Metall. Dadurch können dunkle Ränder und Zahnfleischverfärbungen vermieden werden. So wirkt die Versorgung wie echte Zahnsubstanz.

WELCHE KERAMIK?

Zirkoniumdioxid ist eine Hochleistungskeramik, die unter anderem in der Raumfahrt Anwendung findet. Es ist eine chemische Verbindung des seltenen Metalls Zirkonium mit Sauerstoff. Diese Keramik wird auch oft als „keramischer Stahl“ bezeichnet, was auf die hohe Bruchfestigkeit zurückzuführen ist.

WIE IST DIE VORGEHENSWEISE?

Von dem betroffenen Zahn wird ein wenig von der Zahnsubstanz abgetragen, ein Abdruck genommen und der Zahn mit einem Provisorium versehen. Ein Zahntechniker formt und brennt dann im Labor dem Abdruck entsprechend die keramische Versorgung. Beim nächsten Termin wird die keramische Versorgung eingesetzt. In komplexen Fällen können wir anhand eines Wachsmodells schon im Voraus den Zustand nach Ihrer Behandlung darstellen.

VENEERS

Keramik-Veneers sind aufgeklebte Verblendschalen, mit denen abgebrochene Zähne, Zahnlücken oder -fehlstellungen korrigiert werden können. Es ist ebenfalls möglich, mit diesem Verfahren unterschiedlich große Zähne optisch einheitlicher zu gestalten. Ein Keramik-Veneer ist nämlich nur etwa 0,3 Millimeter dick.

KRONEN und BRÜCKEN

Nicht immer ist es möglich, einen Zahn mit einem Veneer zu verschalen, so etwa dann, wenn dessen Oerfläche bereits zu stark geschädigt ist. Es gibt dann allerdings die Möglichkeit, eine Krone auf den Zahn zu setzen. Hierfür beschleift man den betreffenden Zahn um ca. 1 Millimeter. Anschließend wird die Krone auf den Zahnstumpf zementiert. Auch ganze Brücken aus Vollkeramik sind möglich.

KERAMIK-INLAYS

Keramik-Inlays stellen durch ihre hohe Kaustabilität und minimalen Materialabrieb die dauerhafteste ästhetische Versorgungsform dar.